Highlight Ursapharm-Cup

03. August, 2015

Das Motto beim 10. Benefiz-Turnier um den Ursapharm-Cup: „Golf to make children happy again“. KiO freute sich wieder über eine große Spende für die Hilfsarbeit, die Teilnehmer auch über das attraktive Rahmenprogramm.

Man hätte sich ja auch Tischtennis, Kegeln oder Billard als Lieblingssport aussuchen können, dann wäre man vom Wetter unabhängig. Am Vortag der 10. Auflage des Ursapharmcups schien beim Töpfern in der Werkstatt „Alte Scheune“ in Blickweiler und vor der Players Night mit dem Abschlag von der Terrasse des Clubhauses auf das Green des 18. Lochs noch wunderbar die Sonne. Am Spieltag scheuten aber 172 Golfer im Gegensatz zu Fallschirmspringern und Hubschrauberpiloten, die ihren Einsatz im Rahmenprogramm leider absagen mussten, den Umgang mit den Unbilden der Witterung nicht und traten zum Ursa-Scramble an. Zum zehnten Mal veranstaltete die Ursapharm Arzneimittel GmbH im Golf-Club Katharinenhof ihren Charity-Cup und wieder wurde KiO unter dem Motto „Golf to make children happy again“ aus dem Erlös begünstigt. Nicht nur die größte Spielerzahl, sondern auch die höchste Spendensumme, nämlich 22.500 Euro, können in den Annalen vermerkt werden. „Als ich zusammen mit Günter Hoffmann vor zehn Jahren die Idee zu einem Golfturnier hatte, dachte keiner, dass wir das so lange machen“, sagte Boris Röder, seines Zeichens Leiter der Unternehmenskommunikation Ursapharm.

Auf der Anlage des Golf-Clubs Katharinenhof, mitten im UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau, wunderbar umsorgt von Clubsekretärin Danielle Werth und Manager Fritz Schwartz, fühlten sich alle Golfer und ihre Begleitungen erneut sehr wohl. Neben vielen Vereinsmitgliedern und Teilnehmern aus befreundeten Clubs folgten erneut zahlreiche prominente Zeitgenossen dem Ruf von KiO-Botschafter Klaus Wolfermann um Unterstützung: Schauspieler Volkert Kraeft, die Leichtathletik-Medaillengewinner Ingrid Mickler-Becker, Dr. Gerd Wucherer und Michael Wessing, vom Schwimmen Dr. Klaus Steinbach und Rainer Henkel, Bobfahrer Wolfgang Hoppe, vom Hockey Fritz Schmidt und Peter Trump und die Fußballstars Jessica Apholte, Britta Unsleber, Margret Kratz, Stefan Kuntz und Martin Wagner. Extra zum Jubiläum hatte Zehnkampf-Europameister Werner von Moltke auch vielfach medaillengeschmückte Nichtgolfer eingeladen: Ulrike Nasse Meyfarth (Doppel-Olympiasiegerin Hochsprung), die bis heute unerreichte Schwimmerin Kornelia Grummt-Ender mit Ehemann und Bobweltmeister Steffen Grummt, Rolf Milser (vielfacher Medaillengewinner im Gewichtheben) und Eberhard Stroot (Zehnkampf-Olympiastarter). Sie alle absolvierten bei Pro Darran Train einen Schnupperkurs. Vielleicht ist das Virus Golf nun gesetzt und beim nächsten Ursapharm-Cup sind alle nicht nur beim Rahmenprogramm Töpfern und Wandern, sondern als aktive Golfer dabei.

Die Siegerehrung war selbst für diejenigen Golfer, die nicht sehr erfolgreich gespielt hatten, ein Highlight. Unterhaltsam und mit viel Witz moderierte Waldemar Hartmann, der nach eigener Aussage absolut keine Ahnung vom Golf hat. Die Sieger im Brutto mit 37 Punkten, Roland Müller und Thomas Musszeyko, dürfen ihren Erfolg feiern beim Audi-Cup in der Münchner Allianz-Arena. Diese VIP-Karten wurden erfreulicherweise von der AUDI AG zur Verfügung gestellt. Auf den Plätzen: Carmen Klos und Dennis Müller, Christa und Volker Werny sowie Ingrid Mickler-Becker zusammen mit Iris Holzer, die ja bereits eigene Golfturniere für KiO veranstaltet hat. In der Netto-Wertung siegte mit sagenhaften 70 Punkten der Initiator der Turnierserie Boris Röder mit seinem Partner Pascal Carrére. Dies veranlasste Organisator Günter Hoffmann zur Frage, ob im Arbeitsvertrag Röders zugelassen ist, dass er seinen Siegerpreis einstreichen kann. Auf Platz zwei landeten Birgit Streblow und die Frau des ehemaligen Sprintasses Gerd, Gabriele Wucherer mit 58 Punkten, gefolgt von Carmen Klos und Dennis Müller mit 55 Zahlern. Platz vier mit ebenfalls 55, aber weniger Bruttopunkten, belegten die jüngsten Teilnehmerinnen und „Ableger“ des Orga-Teams Günter und Sandra Hoffmann und Klaus und Friederike Wolfermann: Jasmin Hoffmann (17) und Katharina Hartl (12), die am Katharinenhof erst ihr zweites Turnier spielte. Die Fußballer machten den geteilten sechsten Platz unter sich aus: Margarete Kratz mit Partnerin Daniela Bunk und Martin Wagner zusammen mit Blandina Marchelwitz.

KiO sagt einen herzlichen Dank an den Club-Präsidenten Dr. Ernst Clüsserath nicht nur für seine tolle Spende. Das Team des Golf-Clubs Katharinenhof leistete zusammen mit der Gastronomie hervorragende Arbeit! Ein weiterer Dank natürlich an die Ursapharm Arzneimittel GmbH, an erster Stelle an Boris Röder, und an das Ehepaar Hoffmann, das viele, viele Arbeitsstunden in die Vorbereitungen steckte. Ein Dank gebührt auch den Promi-Flight-Golfern sowie last, but not least dem Autohaus Scherer und seinen freundlichen Damen für den Fahrservice mit VW- und Porsche-Modellen auch zu später nächtlicher Stunde.

Hier einige Impressionen vom Turnier
(Weitere Bilder in unserem Facebook-Fotoalbum)


Sie nahmen am Rahmenprogramm Töpfern teil


Kornelia Grummt-Ender (links) und Ulrike Nasse-Meyfarth


Fußball-Europameister Stefan Kuntz


Hochsprung-Doppel-Olympiasiegerin Ulrike Nasse-Meyfarth


Schauspieler Volkert Kraeft


Bob-Olympiasieger Wolfgang Hoppe


Jasmin Hoffmann, Wolfermann-Enkelin Katharina Hartl und ihre Flightpartnerinnen


Britta Unsleber und ihr Flightpartner Frank Augustin


Brutto-Sieg für Roland Müller und Thomas Musszeyko (außen) mit Ulrike Nasse-Meyfarth, Waldemar Hartmann, Dr. Klaus Steinbach und Günter Hoffmann


Siegerehrung der strahlenden Gewinner Boris Röder und Pascal Carrére