Pressemitteilung

25.04.2013

Ein Sieger steht schon fest: das organkranke Kind

Fraport Skyliners unterstützen beim Spiel gegen Ludwigsburg die Kinderhilfe Organtransplantation / Trikots vom Endspiel um den Klassenerhalt werden für den guten Zweck versteigert

In ihrem letzten Saisonspiel unterstützen die Fraport Skyliners am Samstag, 27. April, um 20 Uhr eine besondere soziale Initiative. Die Frankfurter Bundesliga-Basketballer tragen im entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt gegen die Neckar Riesen Ludwigsburg auf ihrer Trikotbrust das Logo der Kinderhilfe Organtransplantation (KiO). „Es ist herausragend, dass die Fraport Skyliners uns angesichts dieser sportlichen Dramatik erneut unterstützen und ihr gesellschaftspolitisches Engagement unterstreichen“, freut sich der KiO-Vorsitzende Hans Wilhelm Gäb.

Bereits in den Jahren 2008 und 2009 hatte der Club in Heimspielen auf den Trikots um Unterstützung für organkranke Kinder geworben. Damals war Pascal Roller der Team-Kapitän. Er ist nach wie vor einer der sportlichen KiO-Botschafter und sagt: „Ein Sieger dieser spannenden Begegnung steht damit schon fest: das organkranke Kind.“

Die im Jahr 2004 von den „Sportlern für Organspende“ gemeinsam mit betroffenen Eltern gegründete Kinderhilfe Organtransplantation e.V. unterstützt organkranke Kinder und deren Familien in sozialen und finanziellen Notlagen. Der gemeinnützige und mildtätige Verein ist die einzige übergreifende Hilfsorganisation in diesem lange vernachlässigten sozialen Problemfeld. Neben der materiellen Unterstützung begleitet der Verein betroffene Kinder und deren Familien vor und nach der Transplantation, etwa in Form erlebnispädagogischer Freizeiten. Hierbei spielt auch der Sport eine wichtige Rolle. Für die speziellen Probleme und Fragen transplantierter Jugendlicher und junger Erwachsener hat der Verein im vergangenen Jahr das KiOPhone eingerichtet.

< Zur Übersicht