KiO-Seminar macht Mut für die Zukunft

29. Mai, 2008

Sechs Familien mit organtransplantierten Jugendlichen nahmen Ende Mai am ersten Erlebnispädagogischen Seminar des Jahres im Victor’s Residenz-Hotel in Teistungen/Thüringen teil.

Outdoor-Aktivitäten, Spiel und Spaß trugen auch diesmal dazu bei, das Selbstvertrauen zu stärken und wieder mit Mut und Zuversicht in die Zukunft zu blicken. Denn das Warten auf ein Spenderorgan und der Kampf ums Leben bedeuteten eine zermürbende Zeit für die Kinder, ihre Eltern und ihre Geschwister. Auch wenn das Leben durch eine Transplantation gerettet wird: Ohne Aufarbeitung des Erlebten können Traumata entstehen. Hier setzen die KiO-Seminare an, zu denen Anmeldungen über den Sozialdienst der Klinik oder direkt bei der Kinderhilfe Organtransplantation erfolgen.

Das nächste Erlebnispädagogische Seminar vom 7. bis 10. August in Teistungen spricht transplantierte Kinder über 7 Jahre an, die gemeinsam mit Eltern und Geschwistern teilnehmen. Eine weitere Aktivfreizeit für transplantierte Jugendliche über 15 Jahre gibt es vom 28. September bis 4. Oktober in der Fränkischen Schweiz. Interessierte Eltern und Jugendliche erhalten über kio@vso.de nähere Infos zu den Seminaren.

Hier ein kleiner Fotorückblick zum Seminar Ende Mai in Teistungen:

KiO-Seminar in Teistungen

KiO-Seminar in Teistungen

KiO-Seminar in Teistungen

KiO-Seminar in Teistungen

KiO-Seminar in Teistungen

KiO-Seminar in Teistungen

KiO-Seminar in Teistungen

KiO-Seminar in Teistungen

KiO-Seminar in Teistungen

KiO-Seminar in Teistungen