KiO-Freizeitwoche für Jugendliche

13. September, 2009

In Hirschbach in der Fränkischen Alb, 40 Kilometer östlich von Nürnberg, verbrachten sieben organtransplantierte Jugendliche und zwei junge Dialyse-Patienten eine Woche lang in einem Selbstversorgerhaus.

Im KiO-Programm für die 15- bis 18-Jährigen gab es viele Outdoor-Aktivitäten und reichlich Gelegenheit, sich auszutauschen und Spaß zu haben. Die Selbstvertrauen schaffende Maßnahme begleiteten wir mit Erlebnispädagogen und zwei Fachkräften aus der Transplantationsmedizin – Krankenschwester Meike Franke aus Kiel und Ärztin Dr. Andrea Schulz aus Frankfurt gilt unser besonderer Dank. Ein Teilnehmer fand: „Mir hat besonders gut gefallen, dass alle so offen miteinander über Probleme gesprochen haben.“ Ein anderer: „Ich habe neue Freunde mitgenommen und ebenso, dass ich nicht alleine bin mit der Krankheit.“

Impressionen von der Freizeitwoche:

Viele Spiele

Vorbereitung zum Klettern

Gleich geht's hoch

Zwei Grillmeister

Teilnehmer mit Meike Franke (Zweite von links)

Die komplette Hirschbach-Mannschaft