Fußball für Kinder

08. Juni, 2010

Fußballstars und andere Sportpromis traten beim Benefiz-Fußballspiel „kick für kids“ Ende Mai in Deggendorf auch für organtransplantierte Kinder gegen den Ball.

Rolf Merz vom Baukonzern YIT in Deggendorf rief und (fast) alle kamen: Fußballstars wie Klaus Fischer, Guido Buchwald, Fredi Bobic, Samy Sané, Michael Sternkopf, Reinhard Stumpf oder Britta Unsleber, Olympia- und Wimbledon-Sieger, Welt- und Europameister aus anderen Sportarten wie Tennis-Ass Claudia Kohde-Kilsch, Fechter Thorsten Weidner, 3000-Meter-Hindernis-Läufer Patriz Ilg und 800-Meter-Kollege Hans-Peter Ferner, Triathlon-Rekordler Gerhard Müller, Hockeyspieler Andreas Mollandin, Eishockeystar Alois Schloder, Extremsportler und Sänger Joey Kelly, Fernsehkoch Rolf Zacherl, viele andere mehr und natürlich Mitorganisator Klaus Wolfermann. Für den guten Zweck traten die Mannschaften des FC Olympia gegen die YIT-Allstars an. Im ausverkauften Deggendorfer Donau-Wald-Stadion sah „Spiel-Manager“ Reiner Calmund nach der regulären Spielzeit ein 6:6-Unentschieden. Im Elfmeter-Schießen aller Nicht-Fußballer hatten dann aber die YIT-Allstars mit zwei Treffern mehr die Nase vorn, was der guten Laune keinen Abbruch tat. Beim anschließenden Treffen in der Eishalle übergab Rolf Merz Schecks an Deggendorfs Oberbürgermeisterin Anna Eder für das örtliche Kinderklinikum und an Klaus Wolfermann für KiO. Wir danken herzlich!

  

 

Die Stützen des FC Olympia, Fußball-Europameisterin Britta Unsleber und der Deutsche Meister und Pokalsieger Reinhard Stumpf

 

Joey Kelly, Rolf Zacherl und Reiner Calmund

 

Spielführer Klaus Wolfermann (links) und Torwart Gerhard Müller, der Deutsche mit den meisten Triathlons (über 265)

 

Die Mannschaften

 

Rolf Merz (links) überreicht die Schecks an Deggendorfs Oberbürgermeisterin Anna Eder und Klaus Wolfermann