Emotionaler Einblick in das neue Leben

21. Februar, 2012

Eine ZDF-Reportage zeigt am 6. März, wie junge Menschen dank einer Lungentransplantation wieder Lebensmut schöpfen.

Sie sind jung, chronisch krank – und können dank Lungentransplantation wieder Lebensmut schöpfen. Das ZDF drehte für die Sendung „37 Grad“ eine Reportage über drei junge Patienten, die eine Spenderlunge erhielten. Gesendet wird sie am Dienstag, 6. März, um 22.15 Uhr im ZDF. Einen 20-jährigen Patienten begleitete das Filmteam sogar von der Wartezeit auf das Spenderorgan bis zur Rückkehr in den Alltag. Eine Station auf diesem Weg war die Schön Klinik Berchtesgadener Land, wo Patienten nach ihrer Lungentransplantation wieder fit für den Alltag gemacht werden.

Der 20-jährige Christian leidet seit seiner Geburt an der Stoffwechselerkrankung Mukoviszidose, die vor allem seine Lunge geschädigt hat. Zuletzt hatte er sein Leben in einem Münchner Krankenhaus verbracht und dort sogar sein Abitur schreiben müssen – für die Schule reichte seine Luft schon lange nicht mehr. Doch er hatte Glück und konnte eine Spenderlunge bekommen. Wie einschneidend dies das Leben eines jungen Menschen verändert, wollte die Fernsehjournalistin Ulrike Baur herausfinden.