Lea startet ins Leben

11. Mrz, 2013

Die neun Monate alte Lea ist uns gut bekannt. Im vergangenen Jahr gaben wir Geld, damit die Mutter ihre an einer seltenen Erkrankung der Gallenwege leidende Tochter in der Klinik regelmäßig besuchen konnte (Foto). 


Die gute Nachricht kam im Januar: Lea ist erfolgreich lebertransplantiert worden. Nun meldete sich der Sozialdienst der Klinik: Bei der jungen Familie klemmt es finanziell an allen Ecken und Enden. Kein Wunder: Die Mutter ist gerade 18 geworden. Sie wohnt noch bei Mutter und Stiefvater, die beide gehörlos sind und zudem Haustiere haben, die Leas Gesundheit wegen ihrer geschwächten Immunabwehr gefährden können. Der Kindsvater ist nur unwesentlich älter, noch in der Lehre. Das junge Paar will jetzt zusammenziehen. Wir helfen beim Aufbau der neuen Existenz mit einem Zuschuss zu den Umzugskosten und zur Möblierung des Kinderzimmers. Und wir halten weiterhin Kontakt.