KiO hilft Neyle

24. Mrz, 2013

Die zwölfjährige Neyle lebt seit anderthalb Jahren mit einer neuen Leber, gesundheitlich ist alles bestens. Das ist die gute Nachricht. Die schlechte: Das Geld in der Familie ist knapp, die Kommunikation mit den türkischstämmigen Eltern schwierig.


Die Mutter spricht kein Deutsch, der Vater ist sehr schweigsam. Neyle hat noch zwei Geschwister. Über den Sozialdienst der Klinik wendeten sich die Eltern an KiO, baten um Hilfe bei der Anschaffung eines Wäschetrockners. Denn für die immunschwache Neyle ist es lebenswichtig, dass die Wäsche ohne Gefahr der Schimmelbildung getrocknet werden kann. KiO gab Geld für den Trockner und ebenso für eine Spezialmatratze für Neyle.