Wunderbar geborgen

28. Juni, 2013

„In einer wunderbar geborgenen Situation konnten wir unsere Sorgen mit anderen teilen und wurden dabei professionell unterstützt“ – Fazit einer Familie nach der ersten KiO-Familienfreizeit des Jahres.


Die anderen Familien waren nicht minder begeistert, nachdem wir sieben leber- und nierentransplantierte Jugendliche mit ihren Eltern und Geschwistern ins thüringische Teistungen eingeladen hatten. Drei Tage mit Abenteuer, Spiel und Spaß motivierten, wieder mit Mut und Zuversicht in die Zukunft zu schauen. Begeistert war die Gruppe vom Besuch unseres Vorstands Hartwig Gauder (im Bild mit drei Teilnehmerinnen), der 1980 Olympiasieger im Gehen war, dazu Welt- und Europameister, und dessen Leben 1997 mit einer Herztransplantation gerettet wurde. Zum KiO-Team im Haus unseres Benefizpartners Victor’s Residenz-Hotels gehörten Erlebnispädagogen, die auf transplantierte Kinder spezialisierte Krankenschwester Meike Franke sowie Gisela Erhard aus der Geschäftsstelle.