In der freien Natur!

03. September, 2015

Für die Übernachtung draußen stellte Outdoor-Ausrüster Marmot unserer Jugendfreizeit das nötige Equipment zur Verfügung. KiO dankt herzlich! Die transplantierten Jugendlichen haben damit die Nacht vor dem Höhleneingang prima überstanden.

Diesmal nahmen in der Fränkischen Schweiz zehn Leber-, Herz- und Nierentransplantierte zwischen 14 und 23 Jahren teil. Das spezielle Jugendfreizeit-Programm mit vielen Aktivitäten wie Klettern, Abseilen oder Kanufahren sowie Gesprächs-Workshops lässt Vertrauen in sich selbst und andere finden und eigene Stärken erkennen. Zudem stand für die fünf Mädchen und fünf Jungs der Austausch medizinischer Informationen und Fragen rund um die Thematik Transplantation und Normalität auf dem Programm. Untergebracht waren sie in den anderen Nächten im Berg- und Ski-Erlebniscenter Hirschbach. Die Betreuung übernahmen neben der seit vielen Jahren für KiO aktiven Brückenschwester Meike Franke diesmal die Erlebnispädagogen Herbert Ringer und Susanne Schuhmacher, Assistenzarzt Niklas Holze, Transplant-Krankenschwester Gesa Pamperin sowie Antje Gutsche und Olga Koifmann aus dem KiO-Team.







Mehr Fotos von der KiO-Jugendfreizeit 2015 auf unserer Facebook-Seite