Ursapharm-Cup: Abschlag für KiO

24. Juli, 2016

Die elfte Auflage des Turniers um den URSAPHARM-CUP war wieder ein großes Fest für alle Teilnehmer. Spiel, Spaß, gute Laune und Geselligkeit waren bei der Players-Night und beim Ursa Scramble angesagt – und das alles für den guten Zweck, für KiO.

Der Einladung von KiO-Botschafter und Mitorganisator Klaus Wolfermann waren Sportler mit herausragende Erfolgen gefolgt, denen allein sieben Olympiasiege gelangen: je zweimal durch Leichtathletin Ingrid Mickler-Becker und Radsportler Gregor Braun, dazu Mario Kummer (Radsport), Fritz Schmidt (Hockey) und Speerwerfer Klaus Wolfermann selbst. Je zwei Silber-und zwei Bronzemedaillen bei Olympia erschwammen Dr. Klaus Steinbach und Rainer Henkel, ebenfalls Silber und Bronze errangen die Leichtathleten Gerhard Hennige (400 Meter Hürden und 400-Meter-Staffel) und Dr. Gerhard Wucherer (100-Meter-Staffel). Zahlreiche WM- und EM-Titel errangen KiO-Vorstandsfrau Sabine Krapf (Moderner Fünfkampf und Fechten), die Fußballerinnen Britta Unsleber und Margarete Kratz, 800-Meter-Läufer Hans-Peter Ferner sowie die Mehrkämpfer Eberhard Stroot, Herbert Swoboda und Prof. Hermann Salomon. Dazu kam noch Peter Bond, Schauspieler und Glücksraddreher, und am Freitagabend Handball-Weltmeister Christian „Blacky“ Schwarzer.

Bei der Players-Night stellte sich der Abschlag von der Clubhaus-Terrasse über den Teich bis zum gegenüberliegenden Grün des 18. Fairways erneut als Highlight heraus. Lange Schlangen mussten die Spieler in Kauf nehmen, doch das tat der guten Stimmung keinen Abbruch und für KiO kam zusätzliches Geld in die Kasse, wie auch am nächsten Tag beim „Champagner-Putting“.

Fürs Turnier herrschten beste Wetterverhältnisse und das Team des GC Katharinenhofs unter Präsident Dr. Ernst Clüsserath mit Günter Hofmann, Danielle Werth, Fritz Schwarz und den Greenkeepern hatte hervorragende Arbeit geleistet. Es waren also nicht die äußeren Umstände schuld, wenn Schläge nicht ans gewünschte Ziel kamen. Doch einigen Spielern gelang das ausgezeichnet: Mit tollen 42 Punkten gewannen Erik und Lars Werny die Bruttowertung vor Erwin Reinhardt und Jürgen Thielen mit 38 und Hockey-Olympiasieger Fritz Schmidt und Claudia Köhler mit 37 Punkten. Fußball-Europameisterin Britta Unsleber und Gila Ferner siegten im Netto mit sage und schreibe 62 Punkten und ließen damit den Leiter der Ursapharm-Unternehmenskommunikation, Boris Röder, und seinen Partner Pascal Carrére mit 61 Punkten sowie Michael und Kariem Baldes mit 60 Punkten hinter sich.

Am Abend stellten die Wirtsleute wieder die Grills auf und es gab leckeres Fleisch, Salate und Dippelappes – die berühmte Kartoffelpfanne. Mit Musik und Tanz dauerte der Abend bis in den frühen Morgen. Es hat wieder unheimlich Spaß gemacht im Saarland, und für KiO war es ein großer Erfolg!


Besonderer Abschlag am Abend


Bengalisches Licht am Katharinenhof


Die Netto-Siegerinnen Britta Unsleber und Gila Ferner mit Flight-Partnerinnen Katharina und Friederike Wolfermann


Friedrich Mickler, Sabine und Bruno Pfäfflin sowie Zehnkämpfer Eberhard Stroot


Handballer Christian Schwarzer


Hockey-Olympiasieger Fritz Schmidt mit Claudia Köhler und den Sponsoren Angela und Dr. Werner Abt


Players-Night auf der Terrasse des Katharinenhofs


Ingrid Mickler-Becker, Eva Pfaff und Dr. Gerd Wucherer


Glücksraddreher Peter Bond in der Mitte


Treue KiO-Förderer: Bruno und Sabine Pfäfflin


Die Organisatoren Günter Hofmann, Boris Röder und Klaus Wolfermann


Champagner-Putting


Selbst beim Golf sollte man sich warm machen: Inna und Volker Rothley


Erfolgreich beim Champagner-Putten: KiO-Vorstand Sabine Krapf