Ärzte mit Klaus Wolfermann im Olympiastadion

01. November, 2016

Für eine Spende an KiO führte unser Botschafter Klaus Wolfermann jüngst Sportorthopäden und -traumatologen aus der ganzen Welt durch die Stätte seines größten sportlichen Erfolgs.

Im Münchner Olympiastadion hatte Wolfermann 1972 die olympische Goldmedaille im Speerwerfen gewonnen. Eingeladen zu dieser besonderen Führung hatte die Arthrex GmbH im Rahmen des Jahreskongresses der Gesellschaft für orthopädisch-traumatologische Sportmedizin (GOTS), des weltweit zweitgrößten Zusammenschlusses von Ärzten dieser Medizinrichtung. Bei Arthrex ist der frühere Skirennläufer Max Rauffer heute als Manager tätig. Wolfermann erzählte „in seinem Wohnzimmer“ aus der Geschichte von der Bewerbung über den Bau bis zu den Spielen 1972 und darüber hinaus sowie natürlich seine persönlichen Erlebnisse.

Bei einem Besuch im Olympiastützpunkt im Stadion führte Stützpunktleiter Klaus Pohlen die Gäste durch die Räumlichkeiten, wo Kaderathleten ihr Training absolvieren und weitere Unterstützung erhalten. Mit von der Partie waren weltweit berühmte Kongressteilnehmer wie unter anderen der Key Note Speaker Prof. Lars Engebretsen Oslo/Norwegen, Head of Science & Research Internationales Olympisches Committe, der Kongresspräsident Prof. Romain Seil, Luxemburg, Prof. Patricia Thoreux, Paris/Frankreich, Prof. Christophe Hulet, Caen/Frankreich, Dr. Jens Ennper, Köln, betreuender Arzt am Olympiastützpunkt NRW und andere mehr. Es herrschte eine sehr gute Stimmung. Viele Fragen hatte der frühere Speerwerfer zu beantworten, und natürlich berichtete Wolfermann auch von den Sportlern für Organspende und von KiO.