KiO-Einlaufkind Alexander

19. April, 2015

Am 25. April ist KiO-Tag beim FC Bayern München. Elf organtransplantierte Kinder laufen Hand in Hand mit dem Bayern-Team in die Allianz Arena ein. Darunter Alexander, 7 Jahre, aus Schleswig-Holstein. Er wurde 2008 in Kiel lebertransplantiert.

Alexander ist ein pfiffiges „Powerkind“, sagen die Ärzte. Er ist sehr sportlich, spielt Tennis, macht Judo und kickt regelmäßig mit Freunden. Am FC Bayern gefällt ihm „einfach alles“. Bereits ein Jahr nach der Geburt konnte nur eine Transplantation Alexanders Leben retten. Eine angeborene sogenannte Gallengangshypoplasie hatte die Leber zerstört. Die Zeit nachher war mit Komplikationen behaftet. Alexander war oft im Krankenhaus. Seine alleinerziehende Mutter machte das sehr ängstlich. KiO kennt Alexander und seine Mutter seit 2009, stand ihnen mehrfach zur Seite. Zuletzt 2014 mit der Teilnahme an einer KiO-Familienfreizeit, bei der die Mutter wieder Vertrauen in Alexanders Fitness fand. Beim Erhalt der Nachricht, zur Bayern-Einlaufeskorte zu gehören, vollführte Alexander einen Freudensprung. Neben seiner Mutter kommt sein bester Freund mit in die Allianz Arena.