KiO-Jugendfreizeit in Franken

05. September, 2022

Zwölf transplantierte Jugendliche zwischen zwölf und 18 Jahren waren die Teilnehmenden bei der jüngsten KiO-Jugendfreizeit in Hirschbach in der Fränkischen Schweiz.

Zum Team der Betreuenden zählten Erlebnispädagogen, Brückenschwester Meike Franke und Arzt Dr. Niklas Holze. Auf dem Programm standen viele Freizeitaktivitäten wie Klettern oder Kanufahren. Bei der KiO-Jugendfreizeit verbringen transplantierte Jugendliche eine Ferienwoche ohne Eltern. Oft ist es für sie nach der OP die erste Zeit in Selbständigkeit. Sport und Spiel in freier Natur fördern den Austausch untereinander und machen Spaß.














Erlebnisbericht von zwei Teilnehmerinnen