Rettungsversuch für japanischen Patienten

14. Mrz, 2009

Seit einiger Zeit arbeiten wir mit dem Verein „Heart to Heart“ zusammen, der in Japan für die Idee der Organspende eintritt. Jetzt hat uns Vereinschef Prof. Kazutomo Minami von der Nihon Universität in Tokio konkret um Hilfe gebeten.

Sein gerade 18 Jahre alt gewordener Patient Keisuke Miyahara (Foto) leidet an einem irreparablen Herzfehler. Nur eine Organtransplantation kann sein Leben retten, doch dafür sind die Chancen im – in dieser Hinsicht rückständigen – Japan äußerst gering. In Deutschland dürfen pro Jahr auch einige wenige Ausländer transplantiert werden. Keisuke wartet seit kurzem in Bad Oeynhausen auf ein neues Herz. Um mitzuhelfen sein Leben zu retten und für die Operationskosten zu sammeln, organisieren wir auf Initiative unseres selbst herztransplantierten Vorstands Hartwig Gauder, unseres Botschafters Klaus Wolfermann sowie unseres Vereinsmitglieds Werner Herlitz am 13. Juni in Pottenstein (Fränkische Schweiz) ein Charity Golf-Turnier für Keisuke. Jeder Mitspieler hilft einem jungen Menschen, der sein Leben eigentlich noch vor sich haben sollte. Anmeldung und Infos: Telefon 08856-910 866, Fax: 08856-910 865, E-Mail: fkwolfermann@t-online.de.

 Mehr Infos zum Charity-Turnier in Pottenstein gibt es hier