Franz Beckenbauer übergibt Helmut Werner-Preis

22. November, 2009

KiO hat den Tübinger Transplantationsmediziner Dr. Ekkehard Sturm mit dem Helmut Werner-Preis 2009 ausgezeichnet. Unser Mitglied Franz Beckenbauer übergab die Auszeichnung in München (Foto).

Mit dem Helmut Werner-Preis würdigt KiO besonderes Engagement für transplantierte Kinder und Jugendliche. Die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung ist benannt nach dem 2004 verstorbenen früheren Mercedes-Chef Helmut Werner, der ein außergewöhnliches Engagement für die lebensrettende Idee der Organspende zeigte.

 

Preisträger Dr. med. Ekkehard Sturm, PhD, ist Oberarzt an der Universitätsklinik Tübingen. Der 46-Jährige leitet dort das Lebertransplantationsprogramm der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin und engagiert sich ehrenamtlich bei der Deutschen Transplantationsgesellschaft und in anderen Gremien für die Belange betroffener Kinder.

 

Das Foto unten zeigt den Helmut Werner-Preisträger (Mitte) mit den Gratulanten (von links) Prof. Dr. Heinrich Netz (Laudator und Vorjahres-Preisträger), Erika Werner (KiO-Kuratorium und Preisstifterin), Franz Beckenbauer und Hans Wilhelm Gäb (KiO-Vorsitzender).

 

Die bisherigen Preisträger:

2009: Dr. Ekkehard Sturm, Transplantationsmediziner, Universitätsklinikum Tübingen

2008: Prof. Dr. Heinrich Netz, Transplantationsmediziner, Klinikum München-Großhadern

2007: Dr. Miriam Zimmering, Oberärztin Kindernephrologie, Charité Berlin

2006: Prof. Dr. Martin Burdelski, Transplantationsmediziner, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

2005: Prof. Dr. Gisela Offner, Transplantationsmedizinerin, Medizinische Hochschule Hannover

2005: Meike Franke, Kinderkrankenschwester, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf