KiO hilft: Die Geschichte von Bastian

24. Oktober, 2011

Der herztransplantierte Bastian, dem wir zuletzt nach langen Jahren der Krankheit mit seiner Mutter Fahrrad und Wochenendfreizeit finanziert hatten, muss weiter leiden.

 Ein Medikament, das er wegen eines früheren Hirntumors nehmen sollte, hat eine schwere Abstoßungsreaktion bewirkt. Nun ist der Kleine wieder verängstigt und muss noch öfter zum Check ins Klinikum. Die Mutter aber weiß nicht mehr, wie sie die vielen Fahrten finanzieren soll – öffentliche Verkehrsmittel kommen derzeit wegen der Infektionsgefahren nicht in Frage, und das Auto ist kaputt. Es fehlt schlicht und einfach das Geld für eine neue Kupplung. Ihren Minijob hat sie verloren, der Vater zahlt nur sporadisch. Bastians Mutter lebt und kämpft nur für ihr Kind. Ihr erster Mann und ihr damals fünfjähriger Sohn verunglückten tödlich.

 

KiO übernimmt die Reparaturkosten für das Auto und unterstützt die Familie nun mit einem festen monatlichen Betrag.