KiOPhone: Neue Anlaufstelle für junge Transplantierte

07. August, 2012

Mit dem völlig neu etablierten KiOPhone haben junge transplantierte Menschen zum ersten Mal in Deutschland eine spezielle Anlaufstelle.

Am KiOPhone gibt es individuell Informationen und Ratschläge, wenn es um sachliche und rechtliche Fragen zur Berufswahl oder zu Themen wie Sport, Sexualität oder Ernährung geht. KiO berät, nutzt sein Netzwerk und vermittelt kompetente Ansprechpartner in den verschiedenen Fachgebieten. Hintergrund: Wenn transplantierte Jugendliche am 18. Geburtstag aus der Betreuung der Kinderklinik fallen, erfordert die Weiterversorgung im Transplantationszentrum oder in eigener Regie viel Eigenverantwortung. Studien- oder Berufswahl werfen zusätzlich Fragen auf. Untersuchungen zeigen, dass junge Transplantierte auf viele offene Fragen stoßen. Das KiOPhone ist ab Mitte August dienstags (11-13 Uhr) und freitags (14-16 Uhr) unter 069-67 86 75 90 zu erreichen. KiO ruft alle Anrufer zurück. Für Termine außerhalb der festen Sprechzeiten wird es auf der Internetseite zum KiOPhone einen „Rückruf-Button“ geben. Das KiOPhone wird ermöglicht durch eine Spende von Astellas Pharma.