Eine Spülmaschine kann so wichtig sein

24. September, 2012

Ein weiteres Beispiel, wie KiO unterstützt.

Nehmen fällt nicht jedem leicht. Und wenn es noch so nötig wäre. Um Hilfe fragen, das wäre für die Mutter des lebertransplantierten Lukas (Name geändert) die letzte Alternative. Lieber kämpft sie wie eine Löwin gegen unzählige Schicksalsschläge. Die komplikationsreiche Transplantation von Lukas ist nur einer. Zuletzt erkrankte ihr Mann schwer, ist berufsunfähig. Die Familie ist uns von einer der erlebnispädagogischen Freizeiten (die Mutter: „Erster Urlaub seit elf Jahren“, siehe Foto) gut bekannt. Dass nun die Spülmaschine kaputt ist und für eine neue kein Geld da ist, erfuhren wir rein zufällig. KiO übernahm die Neuanschaffung. Wir meinen: Die Mutter braucht ihre Kraft für Lukas und nicht fürs Abwaschen!

 Hier können Sie für organkranke Kinder spenden