Kraft tanken auf dem Sonnenhof

27. Juni, 2007

KiO schickt neun urlaubsreife Familien in die Ferien.

Wer tagein, tagaus und sehr persönlich mit dem Thema Organtransplantation konfrontiert ist, der braucht viel Kraft. Gerade Familien mit betroffenen Kindern sind irgendwann "reif für die Insel". Allein: die finanzielle Situation der Eltern und die speziellen Bedürfnisse transplantierter oder auf eine Transplantation wartender Kinder lassen oft kein Luftholen, kein Krafttanken zu. KiO ermöglicht deswegen in diesem Sommer wieder neun betroffenen Familien einen 14-tägigen Urlaub auf dem Sonnenhof im Allgäu. Finanziert wird diese Maßnahme mit einer Spende der Firma Abbott.

Der Sonnenhof ist auf schwer kranke Menschen spezialisiert, KiO organisiert zusätzlich Notwendiges, etwa die Dialyse für auf eine Nierentransplantation wartende Kinder. Ingesamt werden vierzehn Erwachsene und zwölf Kinder in zwei Gruppen vom 23. Juli bis 18. August von KiO in den Urlaub geschickt. „Diese Familien sind absolut urlaubsbedürftig. Ihre spezielle Situation hat es bisher nicht zugelassen, einmal auszuspannen“, so KiO-Organisatorin Gudrun Becker.