Benefizlauf für KiO quer durch Europa

03. August, 2018

Eine tolle Idee. Ein super engagierter Fitness- und Wellness-Club. Eine herausragende Spende für organkranke Kinder. Wir sind restlos begeistert von der Benefiz-Aktion zu unseren Gunsten im Rahmen der Landesgartenschau Würzburg.

Die jüngsten Läufer waren 12, der älteste Läufer 92 Jahre alt. Frühere und aktuelle Olympiateilnehmer, Schulklassen, große und kleine Würzburger Firmen, Arztpraxen, Kliniken. Sie alle haben zehn Tage lang Kilometer für KiO gemacht.

Die Idee kam von Rainer und Isabella Griebl, die den Fitness- und WellnessClub des Würzburger SV 05 führen und sich mit großem Herzen schon seit vielen Jahren für kranke Kinder engagieren. Eine Strecke quer durch Europa von Oslo nach Rom, mit Zwischenstation in Würzburg, in zehn Tagen sozusagen virtuell auf Laufbändern zurückgelegt, wurde im Rahmen der Landesgartenschau Würzburg auf dem dortigen Gelände absolviert. Knapp 4700 Kilometer, 109 Marathons, mussten dafür zurückgelegt werden. Auch die heißen Außentemperaturen hielten die Läufer nicht davon ab, zum Laufen anzutreten. Den Schwimmern ging es da etwas besser. Da es auf der Strecke auch Wasser zu überwinden galt – zwischen Gedser (nahe Kopenhagen) und Rostock liegt schließlich Meer – halfen auch die hochklassigen Freiwasserschwimmer des SV Würzburg 05, allen voran Thomas Lurz (mehrfacher Olympiamedaillengewinner im Freiwasserschwimmen über 10 Kilometer) aus. In einem Pool mit Gegenstromanlage schwammen sie die notwendigen 51 Kilometer in einer Rekordzeit von weniger als zehn Stunden.

Rekordverdächtig ist auch die erlaufene beziehungsweise erschwommene Spendensumme für KiO: 16.400 Euro kamen für unsere gute Sache zusammen.
Ein herzliches Dankeschön an Rainer und Isabella Griebl vom Fitness- und Wellness-Club des SV Würzburg 05 für diese tolle Aktion!


Benefizlauf Würzburg