Tolle Erlebnisse mit KiO

19. Mai, 2010

Das Fazit der Teilnehmer war durchweg positiv. „Wir würden gerne wiederkommen“, hieß es. Oder: „Wir sind nicht alleine mit unserem Schicksal.“ Zum ersten KiO-Erlebniswochenende des Jahres kamen Mitte Mai sieben organtransplantierte Kinder mit ihren Eltern und Geschwistern nach Teistungen (Thüringen).

Die leber- und nierentransplantierten Sprösslinge im Alter zwischen 7 und 13 Jahren übten sich zum Beispiel im Klettern, beim Floßbau und im Fußballspiel. Ein Team aus Erlebnispädagogen, den Sozialpsychologinnen Judith Mannich und Tanja Schnurre von der Uniklinik Jena sowie KiO-Ansprechpartnerin Gisela Erhard begleitete das spezielle Programm, das neues Selbstbewusstsein und Vertrauen in den Körper schenken soll. Weil der Kampf ums Leben bei allen Spuren hinterlassen hat, tauschten sich auch die Eltern untereinander aus. Ein Extralob gibt es für unseren Benefizpartner Victor’s Residenz-Hotels. Das Haus stellte für die beiden jüngsten Teilnehmer sogar ein Spielzimmer bereit.

 Vom 19. bis 22. August 2010 bietet KiO ein zusätzliches Familienwochenende an, für das nach Absprache noch Plätze frei sind.

 Hier weitere Impressionen vom Erlebniswochenende: