Tischtennis-Gala für die Organspende

11. Mai, 2011

Die Weltmeister und „Sportler für Organspende“ Jörg Roßkopf (Foto) und Steffen Fetzner waren Höhepunkt einer Tischtennis-Gala zur Organspende in Mölln/Schleswig-Holstein, an der auch der nierentransplantierte schleswig-holsteinische Landesmeister Jan Hauberg teilnahm. Vater Michael war Organisator der Veranstaltung, in der  es eine Podiumsdiskussion u.a. mit KiO-Preisträgerin Prof. Gisela Offner und  Betroffenen gab. Statt einem Eintrittspreis hatte der TTC Mölln zu Spenden für KiO und den Verein Transdia aufgerufen.

Wir veröffentlichen hier den Bericht des TTC Mölln leicht gekürzt:

 

„Etwa 300 Besucher kamen zur TT-Gala „Sportler für Organspende“ in die Stadtwerke Arena nach Mölln, um an der Spenden-Gala zu Gunsten von dialysepflichtigen und transplantierten Kindern teilzunehmen. Statt eines Eintrittspreises spendeten die Anwesenden insgesamt fast 2000 Euro für psychosoziale Maßnahmen für betroffene Kinder.

 

Bei der Veranstaltung erläuterten medizinische Experten und Betroffene die Situation von Kindern, die von Organversagen bedroht sind und die meist viele Jahre nur ein sehr eingeschränktes Leben führen können. Die ehemalige Leiterin der Kinderdialyse und des Kindertransplantationszentrums in der Medizinischen Hochschule Hannover, Professor Gisela Offner (Foto) stellte das von ihr ins Leben gerufene Projekt „Endlich erwachsen“ vor. Es begleitet nierentransplantierte und dialysepflichtige Kinder in einer kritischen Lebensphase auf dem Weg in die Erwachsenenmedizin.

 

In der Expertenrunde, die von Karla Frieben-Wischer von der Techniker Krankenkasse sachkundig moderiert wurde, ging der Präsident des Landessportverbandes Dr. Ekkehard Wienholtz, der selber für seine Frau Lebendspender ist, auf die besondere Bedeutung des Sports ein.

Professor Lutz Fricke, ehemaliger Leiter des Transplantationszentrums in Lübeck, erläuterte die Fortschritte in der Dialyse- und Transplantationsmedizin und hob hervor, dass sich die Lebensqualität von Organempfängern erheblich verbessert habe.

 

Mit Wolfgang Ludwig von Transdia, dem bundesweiten Sportverein für Transplantierte und Dialysepatienten, kam ein ganz engagierter Multiplikator für die Organspende zu Wort.

 

Der sportliche Höhepunkt war der Auftritt der Tischtennis-Doppelweltmeister Jörg Rosskopf und Steffen Fetzner. Mit spektakulären Ballwechseln erfüllten sie die Erwartungen der Zuschauer. Nicht minder eindrucksvoll waren die Ballwechsel der „Herausforderer“: Wang Yangsheng, Marcel Boeglin und Jan Hauberg, dem aktuellen Landesmeister im Tischtennis, dessen Heimatverein der TTC Mölln ist. Bei den Spielen der TT-Gala ging es nicht um Sieg oder Niederlage, sondern im Mittelpunkt stand die Demonstration des Tischtennissports, als einer überaus schnellen und artistischen Sportart. Das gelang den Tischtenniskünstlern, denn die Begeisterung der Zuschauer war offensichtlich.

 

Für Jan Hauberg gab es bei dieser TT-Gala ein Wiedersehen mit Jörg Rosskopf. 1994 war es zu einem Trainingstreffen mit dem zehnjährigen chronisch kranken Jan gekommen, der sich von der Organisation „Wünsch Dir was“ ein Tischtennisspiel mit Jörg Rosskopf gewünscht hatte. Dieses Spiel fand in Lübeck statt. Seitdem waren „Rossi“ und sein Tischtennisspiel für den Möllner eine ständige Motivation zur Steigerung seines eigenen Könnens. Heute ist Jan Hauberg nicht nur zuverlässiger Spieler in der Oberliga Nord beim SV Siek, sondern er kommt auch für diesen Verein als Ersatzspieler in der 2. Bundesliga zum Einsatz. Hauptamtlich als Trainer mit B-Lizenz ist Jan Hauberg dazu in Schleswig-Holstein unterwegs. Und Jörg Rosskopf? Er wurde Botschafter für Organspende und ist heute Herren-Bundestrainer für die Deutsche Nationalmannschaft.

 

Der TTC Mölln dankt folgenden Sponsoren für die Hilfe: Landessportverband Schleswig-Holstein, Tischtennisverband Schleswig-Holstein, Kreissportverband Herzogtum Lauenburg, Vereinigte Stadtwerke GmbH, Stadt-Apotheke Mölln, Till-Apotheke Mölln, Deutsche Bank Lübeck, Torsten Kriedemann Bedachungs-GmbH Mölln, Hedwig Blöcker.“