KiO hilft

22. Mai, 2013

Till leidet am „hypoplastischen Linksherzsyndrom“. Der Vierjährige musste schon etliche Operationen über sich ergehen lassen. Doch der gewünschte Erfolg blieb aus.


Jetzt wartet Till zusammen mit seiner alleinerziehenden Mutter und dem anderthalb Jahre älteren Bruder auf die Herztransplantation. Vorbereitungen für die Zeit danach müssen in der Wohnung getroffen werden. Aus hygienischen Gründen wollen die Ärzte den Teppichboden durch Laminat ersetzt sehen. Geld dafür fehlt, die Mutter ist Hausfrau und Hartz-IV-Empfängerin, der Vater zahlt keinen Unterhalt. Über den Sozialdienst der Klinik bittet die Mutter KiO um Unterstützung. Ein Fall für uns…