Er hat unseren Preis verdient!

24. Mrz, 2015

Wir haben den Transplantationsmediziner PD Dr. Jürgen Bauer (Zweiter von links) mit unserem Helmut Werner-Preis ausgezeichnet.

Das Bild zeigt von links den KiO-Vorsitzenden Hans Wilhelm Gäb, den Preisträger, KiO-Geschäftsführerin Eva Vogler und Jens Werner, Sohn des Namensgebers.

Die Verleihung des Helmut Werner-Preises war Teil einer Veranstaltung der Kinderhilfe in Frankfurt am Main. Mit der von KiO-Mentor Johannes B. Kerner moderierten Veranstaltung informierte KiO über grundlegende und aktuelle Themen von Organspende und Organtransplantation, speziell im Kindesalter.

Weitere Bilder von der Veranstaltung in unserem Facebook-Fotoalbum


Jürgen Bauer ist Oberarzt der Klinik für Kinderkardiologie im Universitätsklinikum Gießen-Marburg. Er arbeitet in Gießen seit 1988 im Transplantationsprogramm mit dem Schwerpunkt Herztransplantation bei Säuglingen und führt das Programm seit 1992 eigenverantwortlich. Bei Patienten, die seit 2000 transplantiert wurden, ist nach zehn Jahren eine Überlebensrate von fast 90 Prozent zu verzeichnen. Bauer zeigt über die medizinische Betreuung hinaus großes persönliches Engagement für herzkranke Kinder und Jugendliche: Er nimmt beispielsweise als ärztlicher Betreuer an Freizeitprogrammen für betroffene Kinder teil und arbeitet in einer Elternselbsthilfegruppe mit.

Der Helmut Werner-Preis wird seit 2005 an Menschen vergeben, die sich um die Belange von Kindern und Jugendlichen vor oder nach einer Transplantation verdient gemacht haben. Die Auszeichnung ist benannt nach dem ehemaligen Automobilmanager, der 2004 an den Folgen eines Leberversagens starb. Helmut Werner hatte mit dem Verein Sportler für Organspende die Gründung der Kinderhilfe ermöglicht, konnte selbst aber nicht mehr rechtzeitig durch eine Organspende gerettet werden.