Mehr Hilfsbedarf in der Pandemie

09. Oktober, 2020

Corona betrifft viele Eltern organkranker und transplantierter Kindern wirtschaftlich. Das zeigen bei KiO die Nachfragen nach finanzieller Unterstützung in Notfällen.



Sie sind im ersten Halbjahr 2020 um 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Die geleistete finanzielle Unterstützung wuchs in den ersten sechs Monaten des Jahres sogar um 53 Prozent. „Wir gehen davon aus, dass dieser Trend anhalten wird, da Familien mit organkranken Kindern genauso von Corona -Einbußen betroffen sein werden“, sagt unser Vorsitzender Reinhard Gödel. „Umso wichtiger ist, dass sich Menschen und Unternehmen ein Herz nehmen und für ihre Mitmenschen spenden.“

Ein Beispiel für KiO-Hilfe in jüngster Zeit ist die Familie der anderthalb Jahre alten und lebertransplantierten Lea (Name geändert). Sie bedankte sich rührend mit diesem Foto bei uns.