Entspannung für Klinik-Eltern

08. Januar, 2021

KiO denkt auch an die Eltern: Am Uniklinikum Regensburg finanzieren wir seit Jahresbeginn eine besondere Unterstützung für stationär mit aufgenommene Eltern lebertransplantierter Kinder: Physiotherapeutin Beatrix lädt sie zu entspannenden Übungen, Bewegung und Massagen ein.

Beatrix erzählt: „Die Eltern sind sehr dankbar und oft fast ungläubig, dass so etwas dank KiO möglich ist. Sie sind psychisch und physisch oft an ihrer Grenze und tanken bei mir in der Physiotherapie ein bisschen auf. Manche holen in der Fangowärmepackung auch eine halbe Stunde Schlaf nach. Glücklicherweise durfte die Fürsorge während des Teil-Lockdowns weiterlaufen. Es waren dann maximal zwei Personen bei mir – einer durfte trainieren, der andere wurde massiert.“ Unter den Eltern sind etliche Lebendspender. Mehr als 70 Stunden Entspannung hat KiO in diesem Jahr für sie finanziert.