Ein Auto für Florian

16. Januar, 2014

Wer mit transplantiertem Kind auf dem Land lebt, ist auf ein zuverlässiges Auto angewiesen. So geht es der Familie von Florian. Der Vierjährige muss oft zum Arzt und in die Klinik gefahren werden. Immer öfter streikt dabei das alte Auto der Familie, die zwei weitere Söhne hat: Florians Zwillingsbruder und das gerade drei Monate alte Nesthäkchen.  

Von Geburt an konnte Florian seine Blase nicht entleeren und musste an die Dialyse. 2011 spendete ihm sein Vater eine Niere. Auch nach der Transplantation ist Florian durch seine Krankheit sehr eingeschränkt. Fast jede Woche steht ein Arztbesuch an. Das wird mit dem alten Auto immer schwieriger. Da sie den Kauf eines zuverlässigen Wagens finanziell nicht allein stemmen können, bitten Florians Eltern – die Mutter ist Alleinverdienerin, der Vater führt den Haushalt – KiO um Unterstützung. Die Familie bedankt sich wenig später für unsere Hilfe in einem Brief: „Bemerkenswert, dass es Menschen wie Sie* gibt, die das Auge, besonders aber auch das Herz haben, sich um die Belange anderer Menschen zu kümmern.“ Wir wünschen Florian und seiner Familie gute Fahrt und alles Gute fürs Neue Jahr!

(* und „Sie“, das sind all unsere treuen KiO-Unterstützer!)

Hier für organkranke Kinder und Jugendliche spenden

Foto: Meike Pantel/pixelio.de