KiO hilft: Damit die Eltern pendeln können

22. April, 2019

Während der vierjährige Paul (Name geändert) nach seiner Nierentransplantation wegen Komplikationen noch einige Wochen in der Klinik bleiben muss und die Mutter stationär mit aufgenommen ist, wohnt der Rest der Familie – der Vater und zwei ältere Geschwister – mehr als 250 Kilometer entfernt.

Am Wochenende reist die Mutter stets nach Hause, der Vater übernimmt die Betreuung in der Klinik. Hin und zurück sind das jeweils vier Fahrten, da kommen immer 1000 Kilometer zusammen. Für eine Familie mit wenig Geld ist das kaum zu stemmen. Deswegen springt KiO in dieser schweren Zeit ein.

Wenig später bedankt sich die Familie mit einem Bild und einigen netten Zeilen: „Danke von ganzem Herzen für die Hilfe, um unsere Fahrtkosten innerhalb von anderthalb Monaten Krankenhausaufenthalt zu decken.“ Gern geschehen – und wir reichen das Dankeschön an unsere Förderer weiter!

Das Foto ist ein Familien-Selfie: Paul, seine Eltern und die beiden Geschwister.