Daumen hoch bei der KiO-Jugendfreizeit

16. September, 2019

Zwölf transplantierte Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren waren die Teilnehmenden bei der jüngsten KiO-Jugendfreizeit in Hirschbach in der Fränkischen Schweiz.

Zum Team der Betreuenden zählte neben drei Erlebnispädagogen, Brückenschwester Meike Franke und Arzt Niklas Holze auch KiO-Youth-Sprecherin Rebecca als ehemalige Teilnehmerin. Neben Klettern, Kanufahren und Spieleabenden standen diesmal verschiedene „Waldexperimente“, ein Freibadbesuch und ein Lagerfeuerabend mit Gitarrenmusik auf dem Programm. Außerdem drehten die Jugendlichen ein kleines Filmchen über ihren Hüttenwirt.

Fotoalbum von der KiO-Jugendfreizeit auf Facebook